Die Verstandeintreiber

Was hat mir letztens auf meinem Lieblingssender wieder Migräne bereiten müssen. Seid der "Entnazifizierung" nach dem zweiten Weltkrieg kopieren wir intensiv sämtliche Trends von den US-Amerikanern. Nun ist es anscheinend soweit gekommen, dass "Dog -  der Kopfgeldjäger" eingedeutscht wurde und uns auf RTL2 unter dem Namen "Die Autoeintreiber" in die Magengrube donnert.

Im Grunde reicht es schon aus, sich die Vorschau und das Intro der "Reality-Doku" anzusehen, um sich über den geistesverletzenden Inhalt klar zu werden:

http://rtl2now.rtl2.de/die-autoeintreiber/taffe-maklerin.php?container_id=101295&player=1&season=1

Es geht also um ein Inkassounternehmen, das äußerst hart und vermeintlich klug durchgreifen kann.
Die Autoeintreiber sollen taktisches Können, moralische Spannung und Pflichtbewusstsein für den scheinbar für dümmlich erklärten Zuschauer simulieren. Nicht selten kommt es zu gefährlichen Szenen, wenn der "Klient" mit einem Baseballschläger sein eigenes Auto zertrümmert, während der Inkassomitarbeiter gerade damit wegfahren möchte, oder die Immobilienmaklerin ihren 911er Porsche mit einer Pfefferspray - Attacke vor der Pfändung bewahren will.

Lustige Musik und sich freundschaftlich zankende Kollegen sollen uns ein sympathisches Bild der Protagonisten ins Hirn meiseln. Fesche Sprüche und Wortspiele seitens des Erzählers dürfen natürlich auch nicht fehlen:

"Hoffentlich ist der Abschlepphaken - der einzige Haken bei diesem Auftrag" 

Natürlich habe ich mich gefragt, ob neben der fernrealistischen Darstellung der Aufträge und deren kuriosen Abläufe auch ihre Arbeit realistisch dargestellt wird. Darf ein Inkassounternehmen überhaupt ein Auto einfach so pfänden?
Im Grunde leider ja, es sei denn, der PKW wird dringend benötigt, um damit zur seiner Arbeitsstelle zu fahren. Was hier aber absolut an der Realität vorbeigleitet ist die Tatsache, dass Inkassounternehmen im Prinzip Drohungsvereine sind. Es wird erst gedroht und eine Pfändung normalerweise angekündigt. Ebenfalls ist die Täuschung, wie sie in der oben verlinkten Folge geplant und (für den Spannungsaufbau) missglückt ist, ebenfalls widerrechtlich.

Was sollen wir davon halten? Diese Produktion positiviert einen eher unsympathischen Berufsstand, natürlich nach guter RTL2 - Manier sehr spannend, kurios und actionreich geschmückt. Der Alltag von Inkassounternehmen sieht in der Realität sicherlich eher trocken und bürokratisch aus. Sympathie kann ich für keins der Beiden aufbringen.



Bis zum nächsten Mal!














Kommentare:

  1. das ist echt gut geschrieben, die 'verstandeintreiber' :D ich hab ehrlich gesagt so was noch nie geguckt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich hoffe, ich hab dein Interesse jetzt nicht unnötig geweckt ;)

      Löschen
  2. du hast dir die sendung in echt angetan? alles für den blog, alles für die leser! respekt!
    mir bleibt nur wieder ein *kopfschüttel und seufzen .. was ist nur aus dem fernsehprogramm geworden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob man es glauben will oder nicht - es ist Zielgruppenorientiert! Das ist im Grunde das Schlimme daran. Denn diese Zielgruppe(n) gibt es mittlerweile und diese wachsen!

      Löschen
    2. Die ganze Sendung Socke, die ganze... Aber das war's wert ;)


      Grüße

      Löschen
    3. @Balubaer: Allerdings.. Manchmal aber habe ich das Gefühl, dass das mehr Versuchsobjekte als eine Zielgruppe sind ;)

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Ich bringe meine Meinung mit ein paar einfachen Buchstaben (plus einer Zahl) folgend zur Geltung : RTL2...
    Aber ich bringe mich etwas intensiver ein :
    Zu diesem "Sender" benötigt man recht wenig um zu erklären das jeglicher Sendeinhalt dem IQ einer Scheibe verschimmelten Brot gleicht.
    Selbst die vermeintlichen Nachrichten entpuppen sich als hirnlose, überflüssige Maßnahme zum Massensterben der eigenen Gehirnzellen.
    Inhaltlich wertvoll?
    Erweiterung des Wissensstand? Fehlanzeige!
    Die kompletten Privatsender bilden keine Ausnahme(um es zu verdeutlichen)
    StiftungToastKunst sagt - So nützlich wie Scheiße unter'm Schuh!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. StiftungToastKunst zeugt beim ersten Eindruck von Qualität!


      Löschen
  5. RTL, RTL2, RTLnitro, SAT1,PRO7, SIXX ..... tbc
    Das alles erspare ich mir von vornherein.
    Noch bin ich Herr der Fernbedienung.
    Gott sei Dank!

    Denken und obige Kürzel sind inkompatibel!
    Der Genuss dieser Sender gefährdet ihr Denken!
    Da sollten jedesmal Warnhinweise aufpopen.
    Aber vermutlich könnte ein gerüttelt Teil der
    entsprechenden Zielgruppen ohne fremde
    Hilfe die Dinger sowieso nicht lesen.

    Ich würde es nicht so drastisch ausdrücken,
    wie das ToastKunst oben getan hat, aber:
    Es trifft den Kern!

    AntwortenLöschen

-

-

Wer suchet, der findet