John Doe

Wieso sollen die Worte, die ein Regiesseur dem Mann names John Doe aus dem Film "Sieben" in den Mund gelegt hat, gehört werden? Wieso können manche Menschen nicht ohne eine der sieben Todsünden leben? Ich habe mir einfach mal überlegt euch für jede Sünde ein Beispiel meiner Wahl zu präsentieren.

Hochmut

Wer könnte diese Todsünde besser beschreiben, als Dieter Bohlen? Niemand, aber ich werde kein großes Wort über diesen elenden Promo-Lümmel verlieren, weil es mich anwidern würde. Als Hochmut-Ersatz kommen noch so einige in Frage, wie zum Beispiel der Restaurant-Tester Rach. Mit seinen Sterne-Restaurants hat er den Gipfel des Fress-Olymps erklommen - wäre ja eigentlich nichts schlimmes. Aber nun gibt der Chefkoch in seiner Sendung auf auf dem Dünnschiss-Sender RTL2 den armen Restaurants Tipps und Tricks, wie sie es schaffen können, ansatzweise an seinem Ruhmklumpen aus purem Trüffel zu kratzen. In Wahrheit betreibt der Herr scheinbar nur Selbstmasturbation auf eine eklige, subtile Art und wird dafür königlich entlohnt. 


Maßlosigkeit

Uli Hoeneß. Nicht nur, dass dieser Stereotyp-Manager des Fussballvereins Bayern München seine NÜRNBERGER Bratwürstchen bei McDonalds anbietet, so scheint er diese auch täglich in Massen selbst zu verschlingen. 

Aber vielleicht isst er sie gar nicht selbst, sondern wirbt nur dafür, denn auf folgendem Bild sieht er nicht all zu begeistert von seiner regional paradoxen "Kreation" aus: 



Wollust

Auch hier könnte man wieder Dieter Bohlen nennen. Jedoch finde ich Daniela Katzenberger um einiges besser geeignet. Wieso? Weil dieses Pseudo-Blondchen sowohl die eigene, als auch die gesellschaftliche Wollust bestens widerspiegeln kann. "Sex Sells" ist nicht nur ein theoretischer Marketing-Spruch, sondern gnadenlose Realität - und die Werbeleute Katzenbergers nutzen diese Strategie, um Möbel zu verkaufen, die im Grunde nichts mit überdimensionalen Brustimplantaten zu tun haben. 80 Schichten Make-Up, Atombrüste und ein dümmlicher Charakter lassen scheinbar die Kasseln schellen.




Neid

 Das Niveau dieses Berichts kann bei dieser Todsünde leider nicht steigen, denn hierzu fallen mir keine niveauvollen Menschen ein. Die Rede ist von S-Prominenten, die sich beispielsweise beim Prominenten-Dinner anmelden, um sich ihre Anerkennung von den letzten hirnverkohlten Zuschauern zu ergeiern. Als Beispiel möchte ich gerne den eigentlich totgeweihten deutschen Rapper Eko-Fresh nennen. Früher bekannt als talentierter MC an der Seite von Kool Savas, ist er heute scheinbar ein armes Würstchen geworden, der nun verzweifelt Aufmerksamkeit und Anerkennung in der Öffentlichkeit sucht. Dass er vor Neid auf die Erfolge der sonst recht bekannten Rapper wie Sido platzt, zeigt sich deutlich durch seine seltsamen Maßnahmen. Seine Suche führte ihn unter Anderem auch in den genannten Alt-Promi-Container:




Trägheit


 Zu dieser Todsünde passen doch am besten Politiker. Viele mit Wampe und Doppelkinn ausgestattet, müssen sie nur hin und wieder im Bundestag disskutieren und Wahlkampf betreiben lassen. Ansonsten hat man als Politiker ein entspanntes Leben. George W. Buch als Beispiel, hat sich knapp 80% des Jahres auf seiner Ranch in Texas mit seiner Schrotflinte ausgetobt und ist sonstigen entspannten Aktivitäten, wie Angeln nachgegangen. Hin und wieder in der Öffentlichkeit auftreten, Kriege erklären und vor dem Volke ein paar Verbesserungversprechungen hinrotzen - was will man mehr? 


Habgier

Wo soll man da nur anfangen? Im Grunde könnte man hier jede Große Firma beim Namen nennen, wie z.b. McDonalds, Telekom oder McGeiz. Am besten seht ihr euch in diesem Punkt ein paar Artikel über gewisse Geldschlürfer an, sowie z.B. Deutschlands nächster Dorftrottel Die Macht des Wahnsinns, Zauberrei im Datenkäfig, oder auch den Marlboro Man. 

Doch um auch hier ein menschlich greifbares Beispiel zu nennen, könnte man unseren Ex-Bundespräsidenten Wulff nennen. Soviel Mist man auch baut und so sehr man von den Medien bombardiert wird - mit soviel Habgier kann man sich und seinen Geworfenen noch ein nettes Sümmchen ergieren. Wulff erhält den Ehrensold und dieser fällt nicht mager aus.

Zorn

Hier die letzte Todsünde. Und wer passt da wohl besser ins Bild, als der alte Abe' selbst. Denn diese heuchlerischen, Geld - und Machtgierigen, hirnlosen Labelträger machen mich extrem zornig. Noch zorniger machen mich jedoch die Menschen, die diesen ihre Begeisterung und Anerkennung schenken. Wie schon mein Bloggerkollege Paul Free in seinem Blog schreibt:

"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen!" 





Bis zum nächsten Mal!




Kommentare:

  1. Die Liste der Besatzung in den jeweiligen Kategorien ginge wahrscheinlich in Milliarden Höhe. Dennoch muss ich zu geben, der Beitrag ist treffend zu all jenen genannten.

    AntwortenLöschen
  2. Hach Quali... Ich liebe dich für deine Ehrlichkeit. Wie recht du doch hast.

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss auch sagen, dass dir der Beitrag sehr gut gelungen ist, hat mich jetzt seltsamerweise gefesselt.
    Ich mag, wie du schreibst. (:

    AntwortenLöschen

-

-

Wer suchet, der findet