Iphone 5 - geheiligt werde dein Name

Jeder kennt die Weltreligion Apple und deren Messias Steve Jobs, der leider (noch) nicht wieder auferstanden ist. Nachdem der Konzern seinen Totfeind Samsung wegen des neuen LTE-Funks rechtlich mit mehr als einer Milliarde Dollar Strafe in den Boden gestampft hat und noch tiefer stampfen will, ist es Zeit für die neuste Version des Ablasshandels, dem Iphone 5.



Es wird diskutiert, schwadroniert und analysiert, als ginge es um die bedeutensten Fortschritte gegen den Welthunger, oder um den Frieden in zerbombten Krisengebieten. Ich habe mir selbst vor knapp einem Jahr die damals neuste Version der Einstiegsdroge Iphone gekauft und muss sagen, dass es letztendlich seinen Preis nicht wert war. Man möchte beispielsweise doch nicht per Facetime (Videotelefonie) angerufen werden, während man im Badezimmer den täglichen Routinen nachfrönt. Für meine Zwecke war/ist es am Ende einfach nur ein überteuertes Spielzeug für Erwachsene.

Die Vergötterung der Marke wird bei den Notebooks noch deutlicher: Das MacBook, ob "Air" oder "Pro", ist das beste Beispiel dafür, dass der Kunde für die Marke und das daraus folgende vermeintliche Prestige ordentlich draufzahlt. Für das aktuellste Modell des MacBook Pro zahlt man zur Zeit etwa 2.500€ ! Für einen anderen Laptop (ebenfalls von bekannten Marken) mit denselben technischen Daten, wobei auch teilweise identische Chipsätze wie bei den Apple-Geräten verbaut wurden, zahlt man etwas weniger als die Hälfte des Preises.

Wie kann so etwas zu Stande kommen? Ich denke, dass es zum einen daran liegt, dass den Menschen heute immer mehr suggeriert wird, individuell zu sein und ihren eigenen "Stil" zu finden. An und für sich kein schlechter Anfang. Man soll sich aber gerade durch das Designerhandy - oder den Laptop als etwas Besonderes fühlen. In Wahrheit jedoch erzielt Apple damit monströse Gewinne, was nichts anderes bedeutet, als dass unglaublich viele Menschen diese Produkte gekauft haben und somit das Gegenteil von Individualität erreicht wird, nämlich Uniformität.

Die Jagd nach einer Persönlickeitsverwirklichung soll also demnächst weitergehen, wenn sich tausende Fanboys versammeln und nach dem neuen Iphone 5 sabbern werden; ich jedenfalls habe mein erstes und letztes Apple-Produkt gekauft.


Bis zum nächsten Mal!

Kommentare:

  1. Sehr treffend geschrieben! Sie verkaufen es als "muss-man-haben" und es funktioniert. Ich bin und bleibe Apple-frei... ;)
    Gruß, lici

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinen Glückwunsch! Lass dich auch weiterhin nicht einwickeln ;)


      Grüße

      Löschen
    2. Kleines Update: Immer noch Apple-frei. :D
      Und überraschenderweise lebe ich sogar noch... ^^

      Löschen
  2. Ich finde, du schreibst echt viele wahre Dinge.
    Ein iPhone habe ich auch und ich nutze es sehr gerne - der einzige Grund, warum ich mich dafür aber entschieden habe, ist der Akku. Mit meinem Samsung war ich vorher genauso zufrieden, leider ist der Akku sehr schnell leistungsschwach geworden, was ich vom iPhone wirklich nicht behaupten kann - ob das den Preis wert ist, sei dahingestellt, aber für mich war es eine gute Entscheidung.

    Was die Macbooks betrifft, stimme ich dir voll und ganz zu - ich stand gerade vor der Wahl, mir nen neuen Laptop zu kaufen, aber habe ich dann doch dagegen entschieden, ein Macbook zu nehmen. Das einzige Argument hier wäre das Design gewesen, dass ich bei allen Geräten durchweg sehr gelungen finde - es gefällt mir einfach. Aber für das, was ich mit dem Laptop mache, ist der Preis für ein Macbook utopisch hoch und auf deutsch gesagt einfach nur gesponnen, daher habe ich mich doch für ein Sony Notebook entschieden und bin nach einem Tag schon überzeugt, das richtige gewählt zu haben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke erstmal! :)
      Ob ein Iphone tatsächlich mehr Akkuleistung hat, als ein Samsung, sei mal dahingestellt. Tests behaupten, dass beide (Galaxy S3 und Iphone 4S) ungefähr diesselbe Akkulaufzeit haben.
      Klar ist das Iphone das schickere von beiden Spielzeugen, aber in meinen Augen immer noch ein Spielzeug. ;)

      Bei dem Nichtkauf vom MacBook kann ich dich nur beglückwünschen! Den Preis sind die Dinger wirklich nicht wert..

      Grüße!

      Löschen
  3. Deine Kritik an den Apple Produkten ist meiner Meinung nach durchaus gerechtfertigt und dennoch fast etwas zu freundlich.

    Während meiner 3 Jahre bei der Deutschen Telekom gingen so einige iPhones und iPads über den Tisch und ich habe nie wirklich verstanden weshalb man dieses Ding braucht. Vorallem weil täglich mindestens ein kaputtes wieder zurückkam...

    Da Displaybrüche an der Tagesordnung waren konnt ich nie verstehen weshalb man sich so überteuerten Schrott kauft und sogar kleinen Kindern zum zehnten! Geburtstag schenkt. Ohne Versicherung geht bei dem Ding garnichts und das ist auch kein Wunder bei dem unhandlichen Design. Es gibt einige Produkte von Konkurrenzunternehmen die um Welten besser sind.

    Meiner Meinung nach überteuerter Schrott.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum zehnten Geburtstag? Ich habe zu meinem zehnten Geburtstag ein Fahrrad bekommen...

      :)

      Löschen
  4. War das jemals anders? Als Apple seine erste iPhone-UI vom Neonode N2 geklaut hat, hat sich auch keiner beschwert.
    Apple has no jobs - und daran wird sich (vermutlich) auch nichts mehr ändern.
    Aber ich rege mich darüber nicht mehr auf, Samsung hat Apple längst überholt, Android iOS sowieso (oh, hab ich schon erwähnt das iOS auch geklaut wurde? Damit hab ich schon 1997 gearbeitet, denn eigentlich ist IOS ein Betriebssystem für Cisco-Router, aber das ist eine andere Geschichte, die für Apple allerdings auch teuer war).
    Ich sehe immer mehr treue Apfelfans zum kleinen Roboter wechseln und in ein paar Jahren sind wir wieder in der Post-Mac-Ära angekommen: Ein Nieschenhersteller der ums Überleben kämpft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt mir nach sehr interessanten Hintergrundinformationen, hast du entsprechend interessante Links dazu?

      Grüße

      Löschen
  5. Ich finde auch, dass du für die Schlammschlacht, die Apple losgetreten hat, viel zu nett bist. Apple ist scheiße und hat den Arsch offen mit seinen Patenten! So jetzt ist es raus. Puh, tut das gut.
    Wie kann ein Unternehmen Rechtecke mit abgerundeten Ecken patentieren?! Die Amis spinnen! Bald patentieren die auch noch Äpfel und jeder geerntete Apfel muss mit deren Logo bedruckt werden. Wie soll man denn Handys sonst bauen, wenn nicht Rechteckig? Dreieckig? Rund?
    Apple hat mit dieser niveaulosen Schlammschlacht einen großen Schritt für die Menschheit gemacht! Aber leider zurück. Gegen Innovation und Weiterentwicklung. Und für Monopole.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, das ist dasselbe, als würde man sein neues Buch und die rechteckige Form patentieren wollen..total hirnrissig.
      Aber wegen dem Monopol mach dir mal keine Sorgen. Der Markt hat genug Platz für 2 Elektronikriesen ;)

      Grüße

      Löschen
  6. Wer Braucht schon Jedes Jahr ein neues Iphone oder einen neuen Mac?
    Da sieht man mal wie Leicht es ist die Million Schäfchen in die Apple Ställe zu locken und ihr hart verdientes Geld in die Futterkisten von Apple werfen ohne sich auch nur einmal zu fragen BRAUCH ich das Ding ???

    Schaf bleibt Schaf da hilft nur Apple oder der Metzger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für manche "Buisness" Menschen ist das bestimmt eine nette Sache, wenn auch etwas zu teuer. Für Leute wie mich einfach nur Blödsinn^^


      Grüße

      Löschen
  7. die socke ist frei von statussymbolen - schon aus prinzip!
    bei mir gibt es nur I zum frühstück, 6 minuten gekocht...hmmm so ein frühstücksei hat auch eine patente form...

    aber wie gesagt, lieber quali, wieder ein tolles thema zum ewig aufregen und nur zu bekämpfen indem man es boykottiert...

    AntwortenLöschen
  8. 6 Minuten? Das ist ja ein Hart-I :D Da solltest du aufjedenfall ein Patent anmelden!

    Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Hey Quali,

    falls du Lust hast, ein paar Fragen zu beantworten, dann fühl dich hiermit "getaggt".
    Die Spielregeln und Fragen findest du hier:

    Lauf, oder ich tag´ dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du dir den Richtigen ausgesucht.. Ich mache spaßhalber mal nicht mit und warte darauf, ob mich ein Fluch einholt ;D Die Fragen beantworte ich dir aber trotzdem ;)


      Grüße

      Löschen
  10. Apple ist ein größenwahnsinniger Konzern der die Menschen die den Kunden die halb gefressen Äpfel verkauft bzw. andreht ausnutzt mit Dumping Löhnen im Unterem Lohnsekment. Ausbeuter , ja fast Kriegsverbrecher. Ich werde mir selbst wenn der Designer Joop oder andere heisst niemals kaufen zumal wie du beschrieben hast: Andere Technikkonzerne wie Asus oder auch Acer Genau dieselben Produkte auf dem Markt hat. Nur weil statt 12,5 mm dicke halt immernoch sehr ausgewogen 13,5 mm sind. Sehr treffend geschrieben.
    Gruss
    Ralf

    AntwortenLöschen

-

-

Wer suchet, der findet